Wie wir begleiten

Trauer hat in unserer Gesellschaft keinen Platz, oft fehlt es an Unterstützung und an Verständnis.
Über Ängste und Gefühle wird nicht mehr gesprochen. Es wird erwartet, schnell wieder zu
funktionieren, den Alltag nach relativ kurzer Zeit wieder so zu gestalten, als wäre nichts passiert.

Doch Trauergefühle halten sich selten an gesellschaftliche Normen und fordern ihren Platz im Leben.

Trauerbegleitung hat nicht zum Ziel, Sie schnell von Ihrer Trauer zu befreien, sondern Sie zu
unterstützen, den erlebten Verlust und die damit verbundene Trauer als einen Bestandteil Ihrer
Biografie anzunehmen, um nach dem Trauerprozess neue Perspektiven entwickeln zu können.

Jeder Trauernde geht anders mit seinem Verlust um, hat andere Bedürfnisse und Ressourcen,
die wiederentdeckt werden müssen, daher unterstützen wir Sie mit unterschiedlichen Angeboten,
sei es im Einzelgespräch, gemeinsam in der Gruppe oder bei einem kreativen Workshop.

Einladen möchten wir Sie auch zu unseren Gesprächsangeboten, die wir monatlich anbieten,
und an denen Sie spontan ohne Anmeldung teilnehmen können.

Gemeinsam finden wir das für Sie stimmige Begleitangebot. Sprechen Sie uns bitte an.